Tag 12 - Pitlochry / Stirling

8. Juni 2016 (Mittwoch)

Wetter: wechselnd bewölkt, 15°C: Pünktlich stehen wir auf und halten nach dem Frühstück kurz an „Queen‘s View“, dem Lieblingsausblick von Königin Victoria auf Loch Tummel. Um den größten Besucherströmen zu entgehen erreichen wir morgens zeitig den Parkplatz von „Blair Castle“. Dieses Vorgehen hat sich für uns bewährt, konnten wir doch hier und z.B. in Stirling Castle entspannt und ohne Gedränge die jeweiligen Sehenswürdigkeiten anschauen. Blair Castle ist ebenso wie Inveraray Castle und Dunvegan Castle bewohnt bzw. in Privatbesitz und das merkt man diesen Gemäuern positiv an; sie strahlen Atmosphäre aus und man bekommt eine Vorstellung davon was es in der heutigen Zeit bedeutet, so ein großes und altes Anwesen zu unterhalten.

Nach diesem Besuch fahren wir weiter nach Pitlochry, ein wirklich reizendes Städtchen mit netten Geschäften entlang einer schmalen Hauptstraße. Hier kehren wir in „Hettie’s Tearoom“ ein und genießen ganz entspannt unsere tägliche Teatime mit den besten und größten Scones, die wir je gegessen haben. Zusammen mit "homemade marmalade and clotted cream" ein Genuss!

Danach steht noch eine Führung in der kleinen „Edradour Destillerie“ auf unserem Programm, die uns im Vergleich aller drei Führungen am besten gefällt. Vor allem die Whisky-Verkostung hat diese Destillerie sehr gut gelöst: Direkt zu Beginn gibt es zwei Whiskys zum Probieren verbunden mit einer humorvollen Anleitung wie man diese zu trinken hat – und dann einen stimmungsvollen Film über die Destillerie währenddessen man genügend Zeit hat, die beiden Whiskys zu genießen. Eine unserer Meinung nach sehr gute Idee! Während man bei Laphroaig am Ende der Führung genügend Zeit hatte einen oder (auf Wunsch) mehrere Whiskys zu probieren, bekam bei Glenfiddich zum Schluss jeder Teilnehmer vier (!) verschiedene Whiskys und hatte knapp 15 Minuten Zeit diese „runterzuschütten“ – ein Genießen geschweige denn Unterscheiden der einzelnen Geschmacksrichtungen war gar nicht möglich. Die eigentliche Führung dann bei Edradour durch die Gebäude war wieder sehr interessant, in jeder Destillerie erfährt (oder versteht) man andere Details.

Entspannt fahren wir auf der A9 Richtung Stirling und richten uns am frühen Abend auf dem Campingplatz „Blairdrummond Campsite“ ein. Unter der Markise unseres Wohnmobils sitzend genießen wir bei lauen 18°C und einem leckeren Glas Rotwein ein gutes Buch und den schönen Abend.

 

Tags: Reise, Europa, Schottland

Kommentare powered by CComment