Tag 2 - Omaha Beach

25. August 2019 (Sonntag)

Wetter: sonnig, Kilometerstand: 5871 km. Um 8:15 Uhr kommt der Stellplatzbetreiber die Gebühr kassieren – wir sind jetzt wach ;-).
Um 9:15 Uhr fährt der rollende Baguettewagen auf den Stellplatz; ein Service, den wir oftmals erleben durften – tolle Sache! Um viertel vor elf sind wir abfahrtsbereit und bei herrlichem Sonnenschein geht’s Richtung „Omaha Beach“. Zwischendurch möchte unser Forsti vollgetankt werden - der Dieselpreis ist im Schnitt 10 Cent teurer als bei uns in Deutschland. Kurz vor "Le Havre" überfahren wir die Seine auf der "Pont de Brotonne" - eine sehr beeindruckende Brücke.

Nach einer kleinen Kaffeepause in „Courseulles sur Mer“ halten wir um 16:45 Uhr auf dem Parkplatz in „Colville sur Mer“. Wir besichtigen den Soldatenfriedhof der während des 2. Weltkriegs gefallenen Amerikaner. Bekannt aus diversen Filmen und Dokumentationen sind die unzähligen weißen Kreuze sehr beeindruckend. Um 17:00 Uhr bekommen wir per Zufall die tägliche Flaggenparade inklusive Zapfenstreich mit – Gänsehaut pur! Wir lassen uns Zeit und wandern durch die sehr gepflegte Anlage und verlassen um viertel nach sechs Uhr den Parkplatz; übrigens alles kostenfrei und sehr würdevoll dargestellt.

18:45 Uhr: Auf einem Bauernhof in „Englesqueville-la-Percée“ finden wir einen wunderschönen Stellplatz („Ferme de Rouge Fossé“). Nur sechs Womos haben hier Platz, 7 € incl. Strom ist sehr preiswert. Wir fahren die Markise aus und beschließen: hier bleiben wir zwei Nächte :-).

Gefahrene Kilometer: 218 km

Streckenverlauf: Veulettes sur Mer - Courseulles sur Mer - Colleville sur Mer - Englesqueville-la-Percée

Tags: Reise, Europa, Bretagne

Kommentare powered by CComment