Tag 7 - Perros-Guirec

30. August 2019 (Freitag)

Wetter: sonnig, Kilometerstand: 6389 km. Die Sonne strahlt (wie bisher meistens) vom fast wolkenlosen Himmel. Nach der WC-Entsorgung und einem Einkauf beim Bäcker im Ort starten wir um halb elf in den Tag. Heute wollen wir ein Stück auf dem alten Zöllnerpfad GR34 wandern. Auf dem Weg dorthin erreichen wir gegen 13:00 Uhr die „Pointe de l’Arcouest“, von wo die Fähre zur „Ile de Bréhat“ ablegt, und beschließen spontan hier zu frühstücken. Nachdem wir unsere Baguettes belegt und noch eine Flasche Wasser eingepackt haben setzen wir uns an den Strand mit Blick auf die „Ile de Bréhat“ und früh-(spät-)stücken – besser geht es doch nicht! Unser Forsti steht derweil gratis auf einem großen Parkplatz – die Infrastruktur für Camper ist bisher super! Nur einige wenige Male werden wir im Urlaub keine vernünftige Abstellmöglichkeit in Ortsnähe für unser Wohnmobil finden, aber das trübt unseren ansonsten positiven Eindruck nicht.

Um drei Uhr parken wir in „Perros-Guirec“ auf einem Wanderparkplatz und schnüren unsere Wanderschuhe. Von hier aus wandern wir insgesamt ca. 10 km auf dem GR34 in Richtung „Trestraou“ und zurück. Das feste Schuhwerk hätten wir uns sparen können, der Weg ist gut ausgebaut und sogar Familien mit Kinderwagen begegnen uns. In einem Café in „Trestraou“ mit Blick auf den gut bevölkerten Strand können wir beobachten wie schnell hier die Flut kommt.

Nach unserer Rückkehr gegen halb acht fahren wir zur „Ile Grande“, einem kleinen Eiland vor der Rosa Granitküste. Die Lage des Stellplatzes „Air de Camping-Car, Pleumeur Bodon“ ist sehr schön, der Strand ist in der Nähe. Der versprochene Stromanschluss ist allerdings defekt und Wasser gibt es nur zum Abfüllen in der Flasche - ausschließlich zum Kochen und nur in der Zeit von 19:00 bis 20:00 Uhr!!! Ansonsten für 2 € Ver- und Entsorgung um die Ecke außerhalb des Stellplatzes. Schade, auch für „nur“ 7 € pro Nacht hatten wir uns mehr erhofft… Nach dem Essen genießen wir noch das tolle Farbenspiel des Sonnenuntergangs und die beachtliche Brandung an den Felsen.

Gefahrene Kilometer: 164 km

Streckenverlauf: Plévenon - Pointe de l'Arcouest - Perros-Guirec (zu Fuß: Trestraou - Perros-Guirec) - Ile Grande

Tags: Reise, Europa, Bretagne

Kommentare powered by CComment