Tag 9 - Ile de Batz

1. September 2019 (Sonntag)

Wetter: sonnig, Kilometerstand: 6669 km. Und wieder ein perfekter Tag! Nach dem Aufstehen teilen wir uns die Arbeit: der Herr Neersianer macht die Brote und packt den Rucksack, die Frau Neersianerin macht derweil in den komfortablen Räumlichkeiten des Campingplatzes kleine Wäsche und hängt alles an die Markise. Dann geht’s mit den Fahrrädern nach „Roscoff“ zum Hafen und während wir auf die Fähre warten frühstücken wir unsere mitgebrachten Baguettes mit Blick auf die „Ile de Batz“ – sooo schööön!
Um 12:00 Uhr fahren wir mit der Fähre (18 € für zwei Personen) rüber zur Insel. Wir wandern entspannt auf dem gut ausgeschilderten Küstenwanderweg, machen Fotos, Picknick mitten in der herrlichen Natur und Kaffeepause in einem netten Café am Wegesrand. Eine wirklich sehr schöne kleine Insel! Der Tipp aus einem Reiseführer hat sich wirklich gelohnt.

Um 17:00 Uhr geht's zurück aufs Festland. Im Hafen von „Roscoff“ trinken wir noch einen Cidre bzw. ein Bier und beobachten die einheimischen Boulespieler bei ihrem Treiben. Oder war es Petanque? Danach radeln wir die ca. 5 km zurück zum Campingplatz und genießen den Rest des Abends mit entspannen, kochen, essen und Spieleabend. Ein weiterer wunderschöner Tag geht zu Ende – und das Wetter bleibt perfekt: immer ca. 20°C, blauer Himmel und ein Dutzend Schönwetterwolken.

Gefahrene Kilometer: 0 km

Streckenverlauf (mit dem Fahrrad und der Fähre): St. Pol-de-Léon - Roscoff - Ile de Batz - Roscoff - St. Pol-de-Léon

Tags: Reise, Europa, Bretagne

Kommentare powered by CComment